Krankenkassen Zusatzbeiträge 2018: Für rund 14,8 Mio. Mitglieder wird es günstiger

84 von 109 Krankenkassen mit bekanntem Zusatzbeitrag für 2018 - Aktuelle Statistik auf Krankenkassen.net

Gute Nachrichten für fast 14,8 Millionen Mitglieder in den gesetzlichen Krankenkassen. Für jene sinkt der Zusatzbeitrag im kommenden Jahr. Insgesamt 14 Krankenkassen haben bereits entsprechende Anpassungen beschlossen.Aktuell führt das Fachportal Krankenkassen.net 84 von 109 Kassen mit bekannten Zusatzbeiträgen 2018. Im Schnitt liegt der Zusatzbeitrag bei 1,00 Prozent. Für über 90 Prozent der Mitglieder ist der Zusatzbeitrag damit festgelegt.

Die gesamte Liste der Zusatzbeiträge 2018 findet sich unter http://www.krankenkassen.net/gesetzliche-krankenversicherung/zusatzbeitrag-fuer-krankenkassen.html 

Für ca. 500.000 Mitglieder steigt der Beitrag

Aktuell senkte die Techniker Krankenkasse mit knapp 7,5 Mio. Mitgliedern ihren Beitrag 2018 auf 0,90 Prozent (-0,10 Prozent). Die andere große Krankenkasse, die BARMER, blieb hingegen stabil bei einem Zusatzbeitrag von 1,10 Prozent.

Die Senkungen der 14 Krankenkassen lagen zwischen -0,08 und -0,30 Prozent. Indes haben vier kleinere bzw. mittlere Betriebskrankenkassen ihre Beiträge gegen den Trend erhöht. Betroffen sind die Mitglieder der BKK Scheufelen (+0,20 %), der BKK Technoform (+0,60 %), der BKK VBU (+0,40 %) und der BKK Rieker.Ricosta.Weisser (+0,20 %) - zusammen haben diese Kassen ca. eine halbe Million Mitglieder.

Gewichteter Zusatzbeitrag bei 1,07 %

Gewichtet nach der Mitgliederanzahl der Krankenkassen liegt der Zusatzbeitrag durchschnittlich bei 1,07 Prozent. Im Vorjahr lag dieser Wert noch bei 1,10 Prozent.

 

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/74335/3821589 [Stand: 06.01.2018]