Gesundheitsportal Flensburg

Wissenwertes

Zahngesundheit

Seit mehr als 25 Jahren gibt es in Deutschland den „Tag der Zahngesundheit“ stets unter dem Motto „Gesund beginnt im Mund“. Dadurch werden Zähne sowie Mundhygiene gleichermaßen betrachtet. Am 25. September jeden Jahres findet dieser statt.

Das richtige und regelmäßige Zähneputzen entfernt Bakterien und Nahrungsreste von Zähnen und Zahnfleisch. Dadurch wird schwerwiegenden Erkrankungen wie Karies oder Parodontitis (Zahnbetterkrankung) vorgebeugt. Die optimale Pflege kann dazu führen, dass die Zahngesundheit ein Leben lang erhalten bleibt. Im Folgenden finden sich einige Hinweise für Material, richtige Verhaltensweisen und einige Hinweise.

 

Mythen

„Milchzähne müssen nicht besonders gepflegt werden, da sie ja eh ausfallen“

Die Milchzähne fallen aus, jedoch kann die unzureichende Pflege dieser, so enorme Konsequenzen haben, dass selbst Kinder Prothesen tragen müssen, weil die nachgewachsenen Zähne gezogen werden mussten.



„Teetrinken schadet den Zähnen“

Durch den Konsum von Tee können Verfärbungen entstehen, allerdings sind in schwarzem Tee zahnfreundliche Stoffe enthalten, die den Speichel so beeinflussen, dass Stärke nicht in kariesfördernden Zucker umgewandelt wird.



„Ein Apfel ersetzt die Zahnbürste“

Apfelkauen führt zum Abrieb oberflächlicher Beläge, jedoch bleiben tiefsitzende Beläge an den Zahnzwischenräumen und am Zahnfleischsaumen

 

 

Verhaltensweisen

  • mind. 2x täglich für 2-3 Minuten Zähne putzen (zur gleichen Tageszeit)
  • Zeitpunkt: Morgens nach dem Frühstück/abends vor dem Schlafengehen
  • Den Schaum vor dem Ausspucken durch die Zahnzwischenräume bewegen
  • Die Zahnzwischenräume sollten möglichst alle 2 Tage möglichst abends gereinigt werden
  • Die Zungenreinigung beugt Mundgeruch vor und entfernt bakterielle Beläge

Material

  • Abgerundete Kunststoffborsten mit kleinem Borstenkopf
  • Ein rutschsicherer, ergonomischer Griff ist hilfreich
  • Bürste nach spätestens 3 Monaten wechseln (Borsten sind aufgespreizt und können das Zahnfleisch verletzen)
  • Wechsel der Bürste nach Infektionen des Mund- oder Rachenraumes wäre sinnvoll
  • Zahncreme sollte möglichst Flourid enthalten
  • Erbsengroße Menge Zahncreme ist ausreichend

 

Wichtiger Hinweis

Nie direkt nach dem Genuss von säurehaltigen Speisen/Getränken (Zitrusfrüchte, Säfte,...) Zähne putzen, da die Säure den Zahnschmelz aufweicht. Es empfiehlt sich etwa 1 Stunde zu warten.

 

Tipps zur Zahnpflege und Mundhygiene von der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Hessen
finden Sie HIER.

 

 

Quelle: Landeszahnärztekammer Hessen, Kassenzahnärztliche Vereinigung Hessen Stand 10/2014